Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 1 Stunde 26 Minuten

Siebtes Inklusionsfest in Ratingen

vor 1 Stunde 4 Minuten
Die Gesundheitsselbsthilfe des türkischen Elternvereins Ratingen lädt zum Inklusionsfest ein und macht dabei deutlich, dass es bei der Mission Inklusion auch um Inklusion über verschiedene Kulturen hinweg geht. "Am 3. Mai ab 14:30 Uhr möchten wir unser VII. Inklusionsfest in Ratingen auf der Mettmannerstr. 5 (im Vereinsraum und Hinterhof) durchführen. Wir würden uns freuen, euch bei uns begrüßen zu dürfen und einen tollen, ereignisreichen Tag mit uns zu verbringen! Mission Inklusion", heißt es in der Veranstaltungsankündigung, auf die der Inklusionsbotschafter Sami Celik hingewiesen hat.

Antrag auf Aufnahme in Wahlverzeichnis bis 5. Mai stellen

vor 3 Stunden 32 Minuten
"Am 26. Mai 2019 findet die Europa-Wahl statt. Das Gericht hat entschieden: Auch Menschen mit Lern-Schwierigkeiten, die für alle Sachen eine gesetzliche Betreuung haben, dürfen an der Wahl teilnehmen. Wenn Sie ein Mensch mit Lern-Schwierigkeiten sind und bisher nicht wählen durften: Dann schicken Sie einen Antrag an das Wahlamt in Ihrer Stadt oder Gemeinde. Damit Sie an der Wahl teilnehmen dürfen. Das müssen Sie bis zum 5. Mai machen", so weist Mensch zuerst, das Netzwerk von Menschen mit Lernschwierigkeiten seine Mitglieder in einem Rundschreien darauf hin, dass Menschen, die in allen Bereichen gesetzliche Betreuung nutzen, nach der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 15. April 2019 nun doch auf Antrag an der Europa-Wahl teilnehmen können.

Kritik an Mehrkostenvorbehalt

vor 4 Stunden 1 Minute
Die Redaktion von WEB.de hat sich näher mit dem §13 im SGB XII befasst und mit zwei Betroffenen über dern darin formulierten Mehrkostenvorbehalt gesprochen. "Dieser Paragraf ist für Menschen mit Behinderung, die auf viel Unterstützung angewiesen sind und in ihren eigenen vier Wänden leben möchten, Ursache für schlaflose Nächte. Durch den sogenannten Mehrkostenvorbehalt bewilligen Sozialämter oft nur kostengünstigere Heimplätze, nicht aber das Wohnen in einer eigenen Wohnung mit persönlicher Assistenz", wie es in dem Beitrag heißt. Die Grünen fordern die Abschaffung des Paragraphen.

Privaten Sektor endlich zu Barrierefreiheit verpflichten

vor 4 Stunden 19 Minuten
Den privaten Sektor endlich zu Barrierefreiheit zu verpflichten, das ist die Hauptforderung der diesjährigen Demonstration zum Europäischen Protesttag für die Gleichstellung behinderter Menschen, die am 5. Mai in Berlin stattfindet. Der Protesttag steht in diesem Jahr unter dem Motto "MissionInklusion - Die Zukunft beginnt mit dir". Um 14 Uhr startet die Demonstration am 5. Mai am Nollendorfplatz und führt vorbei am Wittenbergplatz, Breitscheidplatz bis zur Joachimsthaler Straße und von dort zurück zum Wittenbergplatz. Am Wittenbergplatz findet von 15:30 bis 17:00 Uhr die Abschlusskundgebung statt, heißt es in einer Presseinformation des Berliner Behindertenverband.

Beratung durch Selbstbetroffene

24. April 2019 - 13:15
Für Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen gibt es ein flächendeckendes und kostenfreies Netz aus 60 Beratungsstellen. „Das Leben mit einer Behinderung stellt die betroffenen Menschen und ihre Angehörigen im Alltag immer wieder vor Herausforderungen und wirft oftmals viele Fragen auf“, sagte Sozialminister Karl-Josef Laumann. „Gute und einfühlende Beratung ist wichtig, damit die Betroffenen die ihnen zustehenden Leistungen erhalten, aber auch Hilfen im Umgang mit ihrer Lebenssituation und bei allen Fragen zur gesellschaftlichen Teilhabe bekommen.“

Zeitreise durch Architektur und Baumkronen

24. April 2019 - 11:00
Zum Beginn der Reisesaison 2019 veröffentlichen wir bei kobinet Hinweise zu Reisezielen, welche auch für Urlaubsreisen von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet sind. Heute geht es dabei um das südlich von Berlin gelegene Beelitz-Heilstätten.

Interessanter Ansatz für freie Behindertenparkplätze

24. April 2019 - 9:46
Dass Behindertenparkplätze auch von Fahrzeugführern mit ihren Autos belegt werden, die dazu eigentlich keine Berechtigung haben, das ist bekannterweise kein rein deutsches Problem. Das gibt es auch in anderen Ländern. bisher kann dem nur mit personalintensiven Kontrollen begegnet werden. Eine Gruppe von Initiatoren will dem rücksichtslosen Verstoß gegen geltendes Recht nun beginnend mit einer Überwachung von Behindertenparkplätzen in Tiefgaragen auch mit moderner Technik entgegenwirken.

Kommt Entlastung von Kindern von Pflegebedürftigen?

24. April 2019 - 9:37
Im internen Arbeitsentwurf für Gesetzesänderungen im Rahmen einer kleinen Reform von Gesetzesregelungen des SGB IX und SGB XII war es noch drin, nach der Ressortabstimmung mit den anderen Ministerien war es im Referentenentwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales nicht mehr zu finden. Es geht um die Entlastung von Kindern von Pflegebedürftigen und von Eltern von Pflegebedürftigen, die herangezogen werden, wenn die Kosten für die Pflege nicht reichen. Nach Informationen des RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) könnte es doch noch zu den von Hubertus Heil von der SPD vorangetriebenen Veränderungen kommen.

Video-Clip erklärt Änderungen bei stationären Wohnleistungen

24. April 2019 - 8:09
Zum 1. Januar 2020 tritt eine weitere Änderung des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) in Kraft: Menschen mit Behinderung, die in stationären Wohneinrichtungen leben, erhalten künftig das Geld für ihren Lebensunterhalt, für Wohnen, Essen und Kleidung, vom Sozialamt des Ortes, aus dem sie kommen. Die fachliche Unterstützung finanzieren und bearbeiten weiterhin, wie bisher, die Landschaftsverbände. Der Fachbegriff dafür lautet: Trennung von Existenzsicherung und Fachleistung. Darauf und auf einen Video-Clip weist der Landschaftsverband Rheinland in seinem Newsletter hin.

10 Jahre Aktionsbündnis Inklusion in Gütersloh

24. April 2019 - 7:50
Sein 10jähriges Bestehen begeht das Aktionsbündnis Inklusion Gütersloh am 3. Mai mit einem Protestzug, der um 11.45 Uhr vor dem Rathaus in Gütersloh startet und mit einer Feier am Kolbeplatz von 12.30 bis 14.00 Uhr endet. Die Aktion steht unter dem Motto "Ich, Du, Wir" und findet im Rahmen des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung statt, wie der Mitinitiator und Inklusionsbotschafter Jürgen Linnemann mitteilte.

Gehwege müssen sicherer Schutzraum sein

24. April 2019 - 7:41
Bei der gestern in Berlin in der Nähe des Bundesverkehrsministeriums durchgeführten Aktion gegen E-Roller auf Gehwegen betonte Ursula Engelen-Kefer, die Landesvorsitzende des Sozialverband Deutschland (SoVD) Berlin Brandenburg, dass Gehwege ein sicherer Schutzraum für alle Fußgänger sein müssen. "Dies gilt insbesondere auch für Menschen in höherem Lebensalter ohne und mit Behinderungen, aber auch genauso für Familien mit kleinen Kindern."

Vielfältige Aufgaben bei der Mobotix AG mit Budget für Arbeit

23. April 2019 - 18:20
Alexander Baab ist einer von drei Budgetnehmern, die bei der Mobotix AG in Winnweiler­-Langmeil ihren Platz gefunden haben. Noch während seiner Berufsbildungszeit bei den Westpfalz­ Werkstätten Kaiserslautern-Siegelbach begann er dort seine Praktikumsphase. Nach Ende der Berufsbildungsmaßnahme wurde dort ein ausgelagerter Arbeitsplatz für ihn eingerichtet, da die Mobotix AG zu diesem Zeitpunkt noch keinen Arbeitsplatz im Rahmen des Budget für Arbeit für ihn einrichten konnte. Das änderte sich 2008 und Herr Baab erhielt zum 1. Mai 2008, als erster von drei Kandidaten, einen durch das Budget für Arbeit geförderten Arbeitsvertrag. Seitdem ist er nun dort angestellt. Karsten Lutz, der als Fachkraft für betriebliche Inklusion in den Westpfalz-Werkstätten Landstuhl tätig ist, führt mit Alexander Baab folgendes Interview.

Entscheidung über EU-Sozialpolitik verschoben

23. April 2019 - 11:53
Nach Informationen des europäischen Informationsportals EURACTIV wurde die Entscheidung über die EU-Richtlinie zur Koordinierung der Sozialpolitik wegen der tiefen Meinungsverschiedenheiten unter den Abgeordneten in der vergangenen Woche verschoben. Das hat jetzt dazu geführt, dass diese Entscheidung somit erst vom nächsten Europäischen Parlament nach den EU-Wahlen getroffen werden kann.

Bedarfsermittlungsverfahren: Niedersachsen und Bremen kooperieren

23. April 2019 - 9:49
Menschen mit Behinderungen sollen ihre Ansprüche gegenüber dem Sozialstaat in Zukunft individueller formulieren und geltend machen können. Das Instrument für eine passgenaue Bedarfsermittlung wird Bremen vom Land Niedersachsen in einer modifizierten Form übernehmen. Einen entsprechenden Kooperationsvertrag haben beide Länder vor kurzem geschlossen. Rechtliche Grundlage für das neue Bedarfsermittlungsinstrument ist das Bundesteilhabegesetz, das schrittweise bis zum Jahr 2023 in Kraft tritt.

Abweichende Regelungen zum Budget für Arbeit

23. April 2019 - 9:25
Angelice Falk gibt in einem Beitrag für das Diskussionsforum zum Rehabilitations- und Teilhaberecht auf der Plattform www.reha-recht.de einen Überblick über den Umsetzungsstand des Budgets für Arbeit (§ 61 SGB IX) in den einzelnen Bundesländern. Speziell wurde untersucht, inwieweit die einzelnen Länder bisher von der Möglichkeit in § 61 Abs. 2 S. 4 SGB IX Gebrauch machen, bei dem Lohnkostenzuschuss von dem Prozentsatz der Bezugsgröße nach § 18 Abs. 1 SGB IV durch Landesrecht nach oben abzuweichen.

Demo und Kundgebung am 7. Mai in Köln

23. April 2019 - 9:14
Über 600 Veranstaltungen zum Europäischen Protesttag zur Gleichstellung behinderter Menschen sind laut Informationen der koordinierenden Aktion Mensch auch dieses Jahr geplant. So wie in den Großstädten Berlin, Bremen und München, werden auch behinderte Menschen in Köln mit dabei sein und am 7. Mai eine Demonstration und Kundgebung durchführen. Start ist um 17:00 Uhr am Heumarkt in Köln.

Infos zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement

22. April 2019 - 10:20
Mit einem neuen Online-Angebot bietet die Bundesarbeitsgemeinschaft Rehabilitation (BAR) mit dem "BEM-Kompass" Informationen zum Wiedereinstieg in das Berufsleben nach längerer Krankheitszeit. Von einem BetrieblichenEingliederungsmanagement (BEM) profitieren Arbeitgeber und Beschäftigte. Das BEM hilft dabei, nach längerer Krankheitszeit Arbeitsunfähigkeit zu überwinden, weiterer Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz zu erhalten, heißt es in der Presseinformation zu dem neuen Angebot.

Mit Stück für Glück inklusivere Spielplätze

22. April 2019 - 10:01
In Stadecken-Elsheim können Kinder ab sofort bei der Adam Elsheimer Grundschule einen inklusiven Spielplatz besuchen. Die Sechser-Wippe Delfin-Haifisch ist über die deutschlandweite Spendenaktion "Stück zum Glück", einer Initiative von Procter & Gamble (P&G) und REWE gemeinsam mit der Aktion Mensch realisiert worden und bietet Spielraum für Kinder mit und ohne Behinderung. Darauf hat Gracia Schade vom Projekt Kommune inklusiv der Verbandsgemeinde Nieder-Olm die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Der Spielplatz sei ein Symbol dafür, dass die Inklusion vor Ort Stück für Stück voranschreite.

Momentaufnahme 119

21. April 2019 - 13:00
Jugend ist eine Kunst. (Oscar Wilde)

Aktion gegen E-Roller auf Gehwegen in Berlin

21. April 2019 - 5:31
Der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) und seine Landesorganisationen haben bereits mehrfach dagegen protestiert, dass zukünftig E-Roller und andere Elektro-Kleinstfahrzeuge auf Gehwegen zugelassen werden sollen. Wer sich aktiv am Protest beteiligen möchte, hat am kommenden Dienstag in Berlin erneut Gelegenheit dazu. Am 23. April sind ab 17:30 Uhr am Invalidenpark (Invalidenstraße/Ecke Schwarzer Weg), westlich vom Bundesverkehrsministerium in der Invalidenstraße 44, in 10115 Berlin verschiedene öffentlichkeitswirksame Aufführungen geplant, wie der DBSV mitteilte.

Seiten