Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 15 Minuten 22 Sekunden

6. Netzwerkfeier: Grenzen sind relativ

12. Juni 2018 - 6:41
Am 13. Juni ist ab 20 Uhr wieder so weit. Im "kukuun", Spielbudenplatz 21, in 20359 Hamburg heißt es dann wieder "Grenzen sind relativ" bei der mittlerweile 6. Netzwerkfeier. Darauf hat der Inklusionsbotschafter und treibende Kraft der Veranstaltung Mischa Gohlke die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Mit dabei sind dieses Mal: Feat. Jessy Martens, Mischa Gohlke Band, Markus Riemann, DJ Mi Cha & Midnight-Birthday-JAM von/mit Jorge Bläsi + Friends.

Menschen statt Bürokratie in den Mittelpunkt stellen

11. Juni 2018 - 10:40
Der Inklusionsbotschafter Jürgen Linnemann fordert, dass die Bürokratie in Werkstätten für behinderte Menschen abgebaut wird und dafür wieder mehr Zeit für die Menschen mit Behinderung in Werkstätten zur Verfügung steht. Die Werkstatt müsse ihrem Auftrag als Rehabilitationseinrichtung wieder stärker gerecht werden, betonte er gegenüber den kobinet-nachrichten.

Klartstellung zu Jugendweihe in Magdeburg

11. Juni 2018 - 10:04
Die kobinet - Nachrichten haben vor zwei Tagen auf einen Artikel der Tageszeitung "Volksstimme" verwiesen, welcher darüber berichtete, dass bei einer Jugendweihe-Feierstunde in Magdeburg, einer Gebärdensprachdolmetscherin verweigert worden war, sich so an der Bühne zu positionieren, dass sie während der Feierstunde von den anwesenden Gehörlosen Personen gut zu sehen war. Zu dieser Nachricht haben wir eine Klarstellung von der Präsidentin des Landesverbandes Sachsen-Anhalt der Interessenvereinigung Jugendweihe erhalten.

100 Rampen für Köln mit Legosteinen

11. Juni 2018 - 9:30
Die Stadt soll bunt und barrierefrei werden. Das ist das Ziel des Förderprojekts "100 Rampen für Köln". Wie die TeilnehmerInnen das anstellen wollen? Mit bunten Legorampen - selbstgebaut für Geschäfte in der ganzen Stadt. Darüber berichtet die Aktion Mensch in ihrem neuesten Newsletter.

Empowerment-Gruppe traf Teilhabeberatung

11. Juni 2018 - 9:13
Dass die MitarbeiterInnen der ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) nicht nur im Büro sitzen und darauf warten, dass behinderte Menschen dort vorbei kommen, um sich beraten zu lassen, zeigte sich bei der letzten Empowerment-Schulung für Werkstatträte, die von der Akademie "campus" der Gesellschaft für psychosoziale Einrichtungen (gpe) in Mainz durchgeführt wird. Gerlinde Busch von der Teilhabeberatungsstelle des Mainzer Zentrums für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen (ZsL) und Tamara Dell, die im Rahmen eines Budgets für Arbeit im ZsL Mainz arbeitet, tauschten sich mit den TeilnehmerInnen der Empowerment-Schulung aus. Morgen, am 12. Juni, wird übrigens die Beratungsstelle des ZsL Mainz offiziell eingeweiht.

SoVD-Befragung: Wie barrierefrei sind Frauenhäuser?

11. Juni 2018 - 8:46
Gewalt gegen Frauen ist noch immer ein weitverbreitetes Problem. Für viele Betroffene in Not sind Frauenhäuser die letzte Zuflucht. Wichtig ist dabei, dass die Einrichtungen für die Frauen leicht zugänglich sind. Doch wie ist es um die Barrierefreiheit der Frauenhäuser bestellt? Das möchte der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen mit einer Befragung herausfinden.

Vorbereitungscoaching für nächstes Job-Speed-Dating

11. Juni 2018 - 8:35
Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) veranstaltete im Rahmen des Projektes BIRLIKTE ein Vorbereitungscoaching für das nächste Job-Speed-Dating für Menschen mit Behinderung mit und ohne Migrationshintergrund. "Mit diesem Coaching bereiten wir unsere Teilnehmer*innen auf das 7. September 2018 geplante Job-Speed-Dating vor, bei dem sie die Möglichkeit haben, sich innerhalb weniger Minuten verschiedenen Unternehmen und Firmen vorzustellen", erklärte Alexander Ahrens, ISL-Projektreferent.

Momentaufnahme 053

10. Juni 2018 - 17:00
Jeden Abend sind wir um einen Tag ärmer. (Arthur Schopenhauer)

Ilja Seifert wieder im Parteivorstand

10. Juni 2018 - 15:08
Wie den aktuellen Informationen zu entnehmen ist, wurde Dr. Ilja Seifert erneut in den Parteivorstand der Partei DIE LINKE gewählt.

40 Jahre Landkommune Hartroda

10. Juni 2018 - 13:02
Der 10. Juni 1978 gilt als Gründungsdatum der Wohngemeinschaft Hartroda, einer Art Landkommune in der DDR. Sie bestand aus behinderten Leuten, die mit ihren Renten (schon ab 18 Jahren) und Sonderpflegegeldern den Unterhalt der nicht behinderten Mitglieder mit trugen. Das war sowas, das seit etwa 20 Jahren „Persönliche Assistenz" heißt. Matthias Vernalldi gehörte seit dem 10. Juni 1978 dazu und hat als einer der Gründer mit seinem Assistenten eine Jubiläumstorte gebacken.

Mit 18 ins Altersheim abgeschoben?

10. Juni 2018 - 12:33
Die Magazinreihe „defacto“ des Hessischen Rundfunks berichtet morgen Abend von einem 18-jährigen jungen Mann, der nun nach einem Internat-Aufenthalt feststellen muss, dass er keinen Platz in einem Pflegeheim oder einer Wohngruppe findet. Es bleibt, so der Sender, nur das Seniorenheim oder die Berufsaufgabe seiner Mutter, in deren Obhut es sich dann begeben könnte.

Tagung der BAR „Beratung der Reha-Träger trifft EUTB“

9. Juni 2018 - 19:21
Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation e.V. (BAR) veranstaltete in der vergangenen Woche ein Fachgespräch in Kassel. Betitelt war diese Tagung mit „A trifft B“. Im „Haus der Kirche“ in der Wilhelmshöher Allee trafen am 5. und 6. Juni 2018 Berater*innen und Vertreter*innen der Rehabilitationsträger auf solche der „EUTB“, um sich auszutauschen, aber auch gegenseitige Erwartungen zu formulieren.

Barrierefreiheit jetzt bei kobinet als Blog

9. Juni 2018 - 13:01
Barrierefreiheit ist ein wichtiger Punkt und Bedingung für Inklusion. Die kobinet-Nachrichten möchten die Debatte über die Arbeit zur weiteren Entwicklung der Barrierefreiheit in Deutschland mit einem Blog unterstützen. Dieser wurde kürzlich gestartet und kann auf dem rechten Teil der kobinet-Startseite direkt angesteuert werden.

Gebärdensprachdolmetscher - aber nicht auf die Bühne !

9. Juni 2018 - 11:39
Seit Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes und der Kommunikationshilfeverordnung besteht auch in Deutschland für gehörlose Menschen der Anspruch auf einen Gebärdensprachdolmetschers bei Behörden oder der Arbeit. Sie ist somit seit dem Jahr 2002 als vollwertige Sprache anerkannt. Davon lässt sich wohl aber die Jugendweihe in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt nicht beeindrucken. So berichtet die Tageszeitung "Volksstimme" davon, dass einer gehörlosen Familie bei einer Jugendweihefeier in Magdeburg verwehrt wurde, dass sich die Gebärdensprachdolmetscherin gut sichtbar an der Bühne positioniert, um die Veranstaltung in Gebärdensprache zu übertragen.

Interessenvertretung stärken

9. Juni 2018 - 9:18
Der Leitsatz "Nichts über uns – ohne uns" steht nach Ansicht des rheinland-pfälzischen Landesbehindertenbeauftragten Matthias Rösch für die Einbeziehung von Menschen mit Behinderungen als Expertinnen und Experten in eigenen Angelegenheiten in der Politik von und für Menschen mit Behinderungen in Rheinland-Pfalz. Gestern fand der Abschluss von drei ganztägigen Schulungen der Interessvertretung der Menschen mit Behinderungen im rheinland-pfälzischen Sozialministerium statt. "Ich freue mich über die gute Resonanz und das große Engagement bei den Verbänden der Menschen mit Behinderungen", erklärte dazu der Landesbeauftragte Matthias Rösch.

Gold bei erster Teilnahme

8. Juni 2018 - 9:55
Die Sportler vom Auhof der Rummelsberger Diakonie sind wieder gut in Hilpoltstein angekommen. Die Erlebnisse bei den Special Olympics in Kiel werden sie aber so schnell nicht vergessen – schließlich hatten die 28 Teilnehmer zwei Goldmedaillen und zwei Bronzemedaillen im Gepäck.

Beauftragte soll in Hessen Interessenvertretung wahrnehmen

7. Juni 2018 - 17:31
Die Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes bringt zuweilen erstaunliche Ergebnisse hervor, die Kopfschütteln auslösen. So sieht beispielsweise der von der CDU und von Bündnis 90/Die Grünen eingebrachte Gesetzentwurf zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes in Hessen vor, dass die Landesbehindertenbeauftragte zukünftig auch die im Bundesteilhabegesetz an verschiedenen Stellen einzubeziehende Funktion der maßgeblichen Interessenvertretung der Menschen mit Behinderungen einnehmen soll.

Dokumentation zur Fachtagung -Barrierefreier Notruf-

7. Juni 2018 - 13:25
Nach Informationen des Deutschen Gehörlosenbundes kann steht jetzt die Dokumentation zur Fachtagung „Barrierefreier Notruf“, welche am 29. November 2016 stattgefunden hatte, zur Verfügung und ist allen Interessierten zugänglich. Diese Dokumentation bildet die Grundlage für die weitere Arbeit an diesen Themen, um die Notrufsituation für Menschen mit Hörbehinderung signifikant zu verbessern.

Inklusion: Mittel nicht effizient eingesetzt

7. Juni 2018 - 12:37
400 Millionen Euro könnten im Bereich der Inklusion in Niedersachsen effizienter eingesetzt werden. Zu diesem Ergebnis kommt der Bericht des Landesrechnungshofes. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) in Niedersachsen sieht sich damit in seiner Kritik an dem Vorgehen der im Land regierenden großen Koalition bestätigt. Landesvorsitzender Adolf Bauer sprach heute von einer Bankrotterklärung.

Teilhabeberatung auf Augenhöhe in Bitburg

7. Juni 2018 - 10:38
Auch wenn noch immer nicht alle Bescheide zu den Anträgen zum Aufbau von ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen versandt sind, haben die meisten der bereits über bewilligten Beratungsstellen bereits ihre Arbeit aufgenommen. So auch die Beratungsstelle für den Eifelkreis Bitburg-Prüm und den Vulkaneifelkreis, die vom Zentrum für selbstbestimmtes Leben behinderter Menschen betrieben wird und diese Woche offiziell eingeweiht wurde. Darüber berichtet u.a. der volksfreund in seiner Online-Ausgabe.

Seiten