Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 29 Minuten 5 Sekunden

Leistungsträger trafen Bündnis Persönliches Budget

5. März 2018 - 7:58
Am 1. März führte das Büro der niedersächsischen Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen eine Fachtagung zum Trägerübergreifenden Persönlichen Budget durch. "Alle reden miteinander! – Offener Erfahrungsaustausch" lautete der Titel der Fachtagung, bei der Mitglieder aus dem Bündnis Budget, Kostenträger aus ganz Niedersachsen, wie die Bundesagentur für Arbeit, die Rentenversicherung Braunschweig-Hannover und Expertinnen und Experten für das Persönliche Budget aus vielen niedersächsischen Landkreisen und Städten ins Gespräch kamen.

Ich mag das Falsche und die Lüge nicht

5. März 2018 - 7:21
"Ich mag das Falsche und die Lüge nicht", meint Hans-Eckardt Wenzel. Im Interview für die SonntagsFragen des Mitteldeutschen Rundfunks stellte sich der Liedermacher den Fragen der Moderatorin und Inklusionsbotschafter Jennifer Sonntag. Die blinde Moderatorin lässt dabei u.a. ihre Gäste sich erst einmal selbst beschreiben.

Ich mag das Falsche und die Lüge nicht

5. März 2018 - 7:21
"Ich mag das Falsche und die Lüge nicht", meint Hans-Eckardt Wenzel. Im Interview für die SonntagsFragen des Mitteldeutschen Rundfunks stellte sich der Liedermacher den Fragen der Moderatorin und Inklusionsbotschafter Jennifer Sonntag. Die blinde Moderatorin lässt dabei u.a. ihre Gäste sich erst einmal selbst beschreiben.

In der Regierung erneuern

4. März 2018 - 17:12
Nach dem heute veröffentlichten Mitgliederentscheid sind zwei Drittel für eine neuerliche Koalition der Sozialdemokraten mit den christlichen Unionsparteien. Die Parteiführung setzt in Berlin ihre Klausurtagung fort. Mitglieder und Sympathisanten erwarten Antworten, wie sich die SPD in der Regierungsverantwortung erneuern und verlorenes Vertrauen zurück gewinnen will. Der Bundespräsident wird morgen Angela Merkel als Bundeskanzlerin vorschlagen.

In der Regierung erneuern

4. März 2018 - 17:12
Nach dem heute veröffentlichten Mitgliederentscheid sind zwei Drittel für eine neuerliche Koalition der Sozialdemokraten mit den christlichen Unionsparteien. Die Parteiführung setzt in Berlin ihre Klausurtagung fort. Mitglieder und Sympathisanten erwarten Antworten, wie sich die SPD in der Regierungsverantwortung erneuern und verlorenes Vertrauen zurück gewinnen will. Der Bundespräsident wird morgen Angela Merkel als Bundeskanzlerin vorschlagen.

Momentaufnahme 026

4. März 2018 - 12:00
Was ist Frühling? Wachstum in jedem Ding. (Gerard Manley Hopikins)

Momentaufnahme 026

4. März 2018 - 12:00
Was ist Frühling? Wachstum in jedem Ding. (Gerard Manley Hopikins)

Volkssolidarität begrüßt Mitgliederentscheid der SPD

4. März 2018 - 10:35
In einer aktuellen Presseinformation begrüßt die Volkssolidarität den positiven Mitgliederentscheid der SPD zur Regierungsbeteiligung und wünscht der neuen Bundesregierung für Ihre Amtszeit alles Gute. „Die SPD-Basis hat die richtige Entscheidung getroffen: Durch die beschlossene Regierungsbeteiligung können wichtige sozialpolitische Reformen angegangen werden“, stellt Dr. Wolfram Friedersdorff, der Präsident der Volkssolidarität darin fest . Allerdings sieht der Präsident zugleich im Koalitionsvertrag Nachbesserungsbedarf.

Volkssolidarität begrüßt Mitgliederentscheid der SPD

4. März 2018 - 10:35
In einer aktuellen Presseinformation begrüßt die Volkssolidarität den positiven Mitgliederentscheid der SPD zur Regierungsbeteiligung und wünscht der neuen Bundesregierung für Ihre Amtszeit alles Gute. „Die SPD-Basis hat die richtige Entscheidung getroffen: Durch die beschlossene Regierungsbeteiligung können wichtige sozialpolitische Reformen angegangen werden“, stellt Dr. Wolfram Friedersdorff, der Präsident der Volkssolidarität darin fest . Allerdings sieht der Präsident zugleich im Koalitionsvertrag Nachbesserungsbedarf.

66 Prozent stimmten für große Koalition

4. März 2018 - 9:43
Die Mitglieder der SPD haben mehrheitlich für eine erneute große Koalition aus CDU, SPD und CSU gestimmt. Heute wurde im Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der SPD in Berlin, das Ergebnis des Mitglieder-Votums bekannt gegeben. Mit 66,02 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen stimmten die SPD-Mitglieder für die Fortsetzung der großen Koalition. Gut ein Drittel der gültigen Stimmen fielen gegen die Fortsetzung einer solchen Koalition aus. Damit ist der Weg für eine weitere große Koalition freigegeben.

66 Prozent stimmten für große Koalition

4. März 2018 - 9:43
Die Mitglieder der SPD haben mehrheitlich für eine erneute große Koalition aus CDU, SPD und CSU gestimmt. Heute wurde im Willy-Brandt-Haus, der Parteizentrale der SPD in Berlin, das Ergebnis des Mitglieder-Votums bekannt gegeben. Mit 66,02 Prozent der gültigen abgegebenen Stimmen stimmten die SPD-Mitglieder für die Fortsetzung der großen Koalition. Gut ein Drittel der gültigen Stimmen fielen gegen die Fortsetzung einer solchen Koalition aus. Damit ist der Weg für eine weitere große Koalition freigegeben.

Chance für InklusionsbotschafterInnen

3. März 2018 - 9:34
Derzeit gibt es 70 InklusionsbotschafterInnen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen, die sich im Rahmen eines von der Stiftung der Aktion Mensch geförderten und von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) durchgeführten Modellprojektes mit konkreten Projekten für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Inklusion stark machen. Am 5. März endet die Bewerbungsfrist für Stipendien für weitere InklusionsbotschafterInnen. Die kobinet-nachrichten sprachen mit Susanne Göbel, die das Projekt koordiniert, über das Wirken der bisherigen Botschafterinnen und die Erwartungen an Bewerbungen neuer InklusionsbotschafterInnen.

Chance für InklusionsbotschafterInnen

3. März 2018 - 9:34
Derzeit gibt es 70 InklusionsbotschafterInnen mit ganz unterschiedlichen Behinderungen, die sich im Rahmen eines von der Stiftung der Aktion Mensch geförderten und von der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) durchgeführten Modellprojektes mit konkreten Projekten für die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention und die Inklusion stark machen. Am 5. März endet die Bewerbungsfrist für Stipendien für weitere InklusionsbotschafterInnen. Die kobinet-nachrichten sprachen mit Susanne Göbel, die das Projekt koordiniert, über das Wirken der bisherigen Botschafterinnen und die Erwartungen an Bewerbungen neuer InklusionsbotschafterInnen.

Besuch von der Beratungsstelle

3. März 2018 - 5:01
Die Aufarbeitung des Unrechts, das behinderte Menschen in Einrichtungen erleben mussten, ist für den Inklusionsbotschafter Josef Ströbl sehr wichtig. Das Vorstandsmitglied von Mensch zuerst, dem Netzwerk von Menschen mit Lernschwierigkeiten, hat sich dabei selbst auf die Spuren seiner eigenen Geschichte begeben. Im Oktober 2017 hat er schließlich einen Antrag bei der Stiftung Anerkennung und Hilfe eingereicht, weil er selbst in einer Einrichtung Unrecht erfahren musste und ihn das heute noch sehr berührt. Diese Woche kam nun eine Beraterin der zuständigen Beratungsstelle bei Josef Ströbl vorbei, um mit ihm den Antrag und seine Erlebnisse zu besprechen.

Wie barrierefrei ist Berlin?

2. März 2018 - 19:33
In einer Umfrage wollte der Berliner Behindertenverband mehr zum Thema "Wie barrierefrei ist Berlin wirklich?" wissen. An der Umfrage beteiligten sich über 800 Personen. Die heute veröffentlichten Ergebnisse zeigen ganz klar auf, dass vor allem die Privatwirtschaft zu mehr Barrierefreiheit verpflichtet werden muss, meint Verbandsvorsitzender Dominik Peter. Denn gerade in punkto Barrierefreiheit schnitten unter anderem Bäckereien, Blumenläden, Metzgereien, Cafés, Facharztpraxen und Friseurläden sehr schlecht ab.

Eltern kritisieren Mißachtung der UN-Behindertenrechtskonvention

2. März 2018 - 10:35
Wie der Verein "mittendrin" berichtet, bereitet das Deutsche Institut für Menschenrechte einen Bericht an die Bundesregierung vor. Elternvertreter haben demnach in dieser Woche dem Deutschen Institut für Menschenrechte berichtet, inwieweit das Recht auf inklusive Bildung für Kinder und Jugendliche mit Behinderung (Artikel 24 UN-Behindertenrechtskonvention) in Deutschland umgesetzt wird. Das Institut hatte in Vorbereitung seines Berichts für die Bundesregierung die Verbände zur Konsultation nach Berlin eingeladen.

Sind wir besonders? Noch Plätze frei

2. März 2018 - 8:29
Für die Mitwirkung am Projekt der Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) zur Stärkung von Selbstvertretungsorganisationen in der gesundheitlichen Selbsthilfe mit zwei Workshops in Erkner und einer begleitenden Beratung sind noch wenige Plätze zu vergeben. Darauf hat Eva Buchholz von der ISL hingewiesen, die das Projekt koordiniert. Interessent*innen können sich noch bis spätestens Montag, den 5. März 12:00 Uhr, für die Teilnahme bewerben.

Mit 54 auf dem Abstellgleis

2. März 2018 - 7:51
Am 19. Januar hatten die kobinet-nachrichten darüber berichtet, dass der 54jährige Winfried Glosser in einem Seniorenheim leben muss, weil er seit Jahren für ein angemessenes persönliches Budget für die nötige Assistenz streiten muss. Anfang März muss Winfried Glosser immer noch im Seniorenheim unter unmenschlichen Bedingungen leben. Dies zeigt ein Bericht des DONAUKURIER, der die Situation von Winfried Glosser mit der Überschrift "Auf dem Abstellgleis" beschreibt.

Rheinland-pfälzischer Ausführungsgesetzentwurf vorgelegt

2. März 2018 - 7:13
Die landesrechtliche Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes schreitet auch in Rheinland-Pfalz voran. Dort hat der Ministerrat nun das Ausführungsgesetz zur Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes (AG BTHG) in einem ersten Entwurf besprochen. Mit dem Gesetz soll nach Aussage der rheinland-pfälzischen Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler u.a. die Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse und die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen verbessert werden.

Seiten