Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 18 Minuten 6 Sekunden

blista auf der SightCity

9. April 2018 - 13:15
Zusätzlich zu den vielfältigen Angeboten für jung und alt bietet die blista auf der SightCity ein spannendes Experten-Programm. So ist das bundesweite Kompetenzzentrum für Menschen mit Blindheit und Sehbehinderung seit drei Jahren mit dem Tochterunternehmen focus arbeit gGmbH auch in Frankfurt vertreten und macht sich stark für eine chancengleiche Arbeitsmarktintegration von Menschen mit Seheinschränkungen.

Brendel ist Sportbotschafter von Special Olympics Deutschland

9. April 2018 - 9:49
Am 6. April 2018 gab Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel im Rahmen eines gemeinsamen Trainings mit Brandenburger Special Olympics Athleten in Potsdam sein Engagement als SOD-Sportbotschafter für die Sportart Kanu bekannt.

Einigung im Streit um die Mitnahme von E-Scootern

9. April 2018 - 9:42
Im Rechtsstreit mit dem dem Aktenzeichen: 9 O 20/16 am Landgericht Mannheim um die Mitnahme von E-Scootern haben sich der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter (BSK) und die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) auf einen Vergleich geeinigt. Die Parteien erkennen den "Erlass über eine Mitnahme von E-Scootern im O-Busverkehr sowie Linienverkehr mit Kraftomnibussen vom 15. März 2017" an.

Bericht über die goldenen Bären GewinnerInnen

9. April 2018 - 9:33
Der SWR hat vor kurzem einen Filmbeitrag über die Beziehung von Christian Bayerlein und Grit Uhlemann im Rahmen der Landesschau Rheinland-Pfalz gesendet. "Der 5-minütige Bericht geht erfrischend unvoreingenommen mit dem Thema Liebe und Sexualität zwischen einem behinderten und einem nicht-behinderten Partner um", heißt es auf der Internetseite kissability.de. Christian Bayerlein und Grit Uhlemann spielten in dem vor kurzem auf der Berlinale mit dem goldenen Bären ausgezeichneten Film Touch Me Not Hauptrollen.

Zeit, ehrenamtlich aktiv zu werden

9. April 2018 - 9:14
"Die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf – Zeit auch für dich, wieder aktiv zu werden! Wenn du noch auf der Suche nach einem passenden Ehrenamt bist, findest du in unserer Freiwilligendatenbank garantiert ein Angebot in deiner Nähe", das schreibt die Aktion Mensch in ihrem neuesten Newsletter und weist auf ihre Online-Datenbank zum ehrenamtlichen Engagement hin.

Spaß - muss - Protesttanz zum Tag der Inklusion

9. April 2018 - 9:05
"Menschen mit einer spastischen Lähmung leiden unter ungewollten und schmerzhaften Muskelanspannungen. Jedoch sind diese Anspannungen meist nur körperlich. Im Geist denken und fühlen sich spastisch gelähmte Menschen 'normal'", heißt es in einer Veranstaltungsankündigung mit Roland Walter. Er ist selbst spastisch gelähmt und arbeitet als Performer und Inklusionsbotschafter. Gemeinsam mit der Choreographie von Deva Schubert, den Tänzerinnen Ailin Formia, Catalina Urtubey und einem Musiker konzipierte er die Performance "Spaß - muss", die am 12. Mai um 20 Uhr als inklusives deutsch-argentinisches Projekt in den Lakestudios in Berlin-Friedrichshagen erstmals aufgeführt wird.

Sommercamp-Anmeldungen laufen auf Hochtouren

9. April 2018 - 8:50
Ob es das Ende der Osterferien oder der begonnene Frühling mit sommerlichen Temperaturen war, weiß Susanne Göbel, die die Anmeldungen für das Sommercamp zum selbstbestimmten Leben behinderter Menschen entgegen nimmt, nicht. Auf jeden Fall sind in den letzten Tagen beim Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos), das das Sommercamp durchführt, eine ganze Menge von Anmeldungen für das diesjährige Sommercamp vom 12. - 17. August in Duderstadt eingegangen. Der offizielle Anmeldeschluss ist zwar erst der 15. Mai, doch bereits jetzt sind 95 von 120 Plätze vergeben.

Momentaufnahme 036

8. April 2018 - 13:00
So fließt alles dahin wie der Fluß ohne Aufhahlten Tag und Nacht! (Konfuzius)

Treffen unabhängiger Beratungsstellen in Berlin

8. April 2018 - 11:14
Am Freitag den 6. April, fand in Berlin das erste Netzwerktreffen der Vereine statt, die in Berlin eine Zusage für die Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) erhalten haben. Der Einladung des Vereins aktiv und selbstbestimmt (akse) sind 12 von 13 Vereinen gefolgt, insgesamt nahmen 30 Berater*innen (Hauptamtliche und Ehrenamtliche) an dem 1. Netzwerktreffen EUTB Berlin teil. Auch drei Berater*innen der Fachstelle Teilhabeberatung nahmen die Einladung an, wie Jenny Bießmann vom Berliner Verein akse gegenüber den kobinet-nachrichten berichtet.

Ausgezeichnet: Gelebte Inklusion

8. April 2018 - 6:01
Die Inklusionsbotschafterin Hanna-Maria Schlage hat sich etwas besonderes ausgedacht, um inklusives Handeln auszuzeichnen. Anlässlich des Welt-Down-Syndrom Tages hat die Frau mit Down Syndrom den Betreibern ihres Stamm-Imbiss eine Urkunde überreicht und diese für ihr inklusives Handeln ausgezeichnet. Darüber hat das in Tostedt erscheinende Wochenblatt der Kreiszeitung ausführlich berichtet, wie Hanna-Maria Schlage den kobinet-Nachrichten mitteilte.

ABiD gründet Institut

7. April 2018 - 9:51
Gänzlich unspektakulär wurde am Donnerstag, dem 5. April, in den Räumen der Berliner Alice-Salomon-Hochschule (ASH) das ABiD-Institut Behinderung & Partizipation (IB&P) gegründet. Damit geht der Allgemeine Behindertenverband in Deutschland "Für Selbstbestimmung und Würde" einen weiteren Schritt in der praxisorientierten wissenschaftlichen Fundierung der Selbstvertreterpolitik.

Grüne befragen Bezirk Oberbayern zur Assistenz

7. April 2018 - 6:01
Nachdem in den letzten Wochen die Praxis des Bezirks Oberbayern und der Stadt Ingolstadt in Sachen Nichtbewilligung bedarfsgerechter Assistenz in den Medien bekannt wurde, hat die Fraktion der Grünen im Bezirkstag Oberbayern nun eine Anfrage zur persönlichen Assistenz eingereicht. Zuletzt wurde im Donaukurie und in den kobinet-nachrichten über die Probleme von Bernhard Kube, der für die Übernahme seiner Assistenzkosten streiten muss, und über Winfried Glosser berichtet, der derzeit im Alter von 54 Jahren in einem Seniorenheim leben muss, weil ihm die nötige Assistenz seit Jahren verweigert wird.

Vorstandsposten für Inklusionsbeauftragten beim Berliner Fechterbund

6. April 2018 - 14:48
Mit der neuen Satzung beschlossen die VertreterInnen der 14 Berliner Fechtvereine auf der diesjährigen Mitgliederversammlung einstimmig auch die Einführung der Position eines Inklusionsbeauftragten. Damit setzt der Landesfachverband für den Fechtsport in Berlin ein klares Signal für Inklusion. Auf die neue Position gewählt wurde Karsten Häschel vom Fecht-Club Grunewald Berlin.

FlixTrain: Rolli-Toilette ab Ende April

6. April 2018 - 12:02
Auch bei der Verbindung Stuttgart - Berlin gibt es eine rollstuhlgerechte Toilette. "Diese ist derzeit jedoch leider defekt und aus Sicherheitsgründen nicht im Einsatz, wird jedoch repariert und soll zum Start von FlixTrain Ende April auf dieser Verbindung wieder einsatzfähig sein." Dies teilte David Krebs von FLIXBUS als Reaktion auf die Recherchen des Inklusionsbotschafters Ottmar Amm und den damit verbundenen heute veröffentlichten Bericht der kobinet-nachrichten mit.

Wenig Lohn für gute Arbeit

6. April 2018 - 10:51
In den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen wird gute Arbeit geleistet. Dafür gibt es jedoch geringen Lohn. Einen Überblick dazu liefert die aktuelles Ausgabe der "Berliner Behindertenzeitung".

Deutsche Tischballmeisterschaft startet heute

6. April 2018 - 9:54
Heute starten im Hotel Stadt Baunatal, Wilhelmshöher Weg 5, in Baunatal bei Kassel die Spiele zur deutschen Tischball-Meisterschaft (Showdown), die bis Sonntag ausgetragen wird. Unter den 12 Frauen und 24 Männern, die sich dafür qualifiziert haben, sind auch die derzeitige deutsche Meisterin der Frauen, Birgit Riester aus Kassel, und die Inklusionsbotschafterin Elli Osewald, die sich vor einigen Jahren zum Ziel gesetzt hat, die Sportart Tischball in Deutschland bekannter zu machen und voran zu treiben.

Zurückgeblickt auf 40 Jahre Behindertenbewegung

6. April 2018 - 8:45
Das Eschenheimer Tor in Frankfurt, wo mittlerweile die U-Bahn-Aufzüge gebaut wurden, ist für Georg Gabler, Christa Schlett und die deutsche Behindertenbewegung ein ganz wichtiger Ort: "Im Volksbildungsheim hat in den 70er Jahren immer der VHS-Kurs von Gusti Steiner und Ernst Klee stattgefunden, dort, am Oeder Weg, hat man die ersten Behindertenparkplätze in Frankfurt hingepinselt. Da waren auch die ersten Bürgersteige abgeflacht." Darüber berichten Christa Schlett und Georg Gabler als Aktive der ersten Stunde in einem Interview zu 40 Jahren deutsche Behindertenbewegung in der Frankfurter Rundschau mit der Überschrift: "Es ging um Augenhöhe mit Nichtbehinderten".

Inklusion im Sport in Region Mühlhausen verankert

6. April 2018 - 6:11
Engagierte Akteure aus der Region Mühlhausen trafen sich anlässlich des ersten Runden Tisches MIA (Mehr Inklusion für Alle) in Mühlhausen/Thüringen. Bei dem Treffen, das vom Inklusionsbotschafter Marco Pompe initiiert wurde, drehte es sich um alles rund um die Stärkung des Inklusionsgedanken im und durch den Sport. In der Modellregion Unstrut-Hainich wurden nun anlässlich des gemeinsamen Auftaktes die Weichen gestellt, Gedanken und Erfahrungen ausgetauscht.

Ohne Rolli-Toilette zwischen Stuttgart und Berlin

6. April 2018 - 6:01
Seit dem 6. März 2018 verkehren auf den Strecken Hamburg-Köln und Stuttgart-Berlin Züge des privaten Anbieters Flixtrain, einer Tochter des Fernbusunternehmens Flixbus. Das Unternehmen tritt hier also die Nachfolge des in Insolvenz gegangenen Betreibers Locomore an. Geworben wird mit Preisen ab 9,99 Euro; der Maximalpreis soll 29,99 Euro betragen. Der Inklusionsbotschafter Ottmar Amm hat nachgehakt und herausgefunden, dass es in Sachen Barrierefreiheit kräftig hapert, so gibt es bei der Verbindung Stuttgart - Berlin keine barrierefreien Toiletten.

Zwangsvollstreckung erfolgreich

5. April 2018 - 16:07
Eine Presseinformation der überregional tätigen Kanzlei Menschen und Rechte über ein erfolgreiches (und ungewöhnliches) Zwangsvollstreckungsverfahren gegen das Landesamt für Soziales Saarbrücken erhielt kobinet heute. „Markus Igel prozessiert seit vier Jahren gegen das Saarland für ein selbstbestimmtes Arbeitgebermodell, das in dieser Form in anderen Bundesländern und Regionen selbstverständlich ist", resümiert Dr. Oliver Tolmein von der Kanzlei Menschen und Rechte aus Hamburg, die auf Behindertenrecht spezialisiert ist: „Eine Auseinandersetzung wie diese, in der wir nun ins dritte Eilverfahren müssen, vor dem Bundesverfassungsgericht waren und gegen eine Behörde zwangsvollstrecken mussten, nur um ein gesetzlich etabliertes Assistenzmodell zu realisieren, haben wir als Kanzlei noch nicht erlebt."

Seiten