Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 14 Minuten 7 Sekunden

Eigene Lebensplanung trotz MS-Erkrankung verwirklichen

29. Mai 2018 - 8:33
Morgen, am 30. Mai wird der "Welt MS Tag" unter dem diesjährigen Motto "Unheilbar optimistisch" bereits zum zehnten Mal begangen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler hob im Vorfeld die Bedeutung dieses Tages auch für die rund 6.000 Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz hervor, die mit der Diagnose Multiple Sklerose (MS) ihren Alltag bewältigen. "Dieser Tag bietet mit seinen zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen eine hervorragende und auch wichtige Möglichkeit, um auf die Krankheit aufmerksam zu machen und über sie zu informieren."

104 Anträge auf Sterbehilfe

28. Mai 2018 - 10:53
Seit dem 2. März 2017 sind beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) 104 Anträge auf Erlaubnis zum Erwerb eines Betäubungsmittels zur Selbsttötung gestellt worden. Bisher sei keine solche Erlaubnis erteilt oder versagt worden, heißt es in der Antwort (19/2090) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/1860) der FDP-Fraktion. Von den Antragstellern seien inzwischen 20 verstorben, heißt es in einem Bericht von Heute im Bundestag (hib).

Inklusion auf der Theaterbühne

28. Mai 2018 - 10:45
Inklusion auf der Theaterbühne? Für die Lebenshilfe Ostallgäu und die Kulturwerkstatt Kaufbeuren ist das schon längst ganz normal. Dass junge Menschen mit und ohne Behinderung hier zusammen Theaterspielen, ist aber erst der Anfang, wie die Aktion Mensch in ihrem neuesten Newsletter berichtet.

Neues Modell für Eingliederungshilfe in Niedersachsen

28. Mai 2018 - 10:40
Das Sozial- und das Finanzministerium in Niedersachsen haben sich darauf verständigt, wer bei der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung welche Kosten übernimmt. Ab 2020 sollen demnach die Kommunen die Leistungen für minderjährige Leistungsberechtigte übernehmen, das Land soll die Kosten für erwachsene Menschen mit Behinderung tragen.

Gesamtkonzept gegen Pflegenotstand gefordert

28. Mai 2018 - 10:28
Als "ersten Einstieg" begrüßt der Paritätische Wohlfahrtsverband die Pläne des Bundesgesundheitsministers, mit einem Sofortprogramm 13.000 zusätzliche Stellen in der Pflege zu finanzieren. Dies sei mehr als im Koalitionsvertrag angekündigt, jedoch nach wie vor nicht annähernd ausreichend, um den Pflegenotstand wirksam zu beheben, mahnt der Verband, der den Bedarf an zusätzlichem Pflegepersonal insgesamt mittelfristig auf rund 100.000 Pflegekräfte schätzt.

Wie wir das mit dem Sex machen

28. Mai 2018 - 10:02
Häufig erreichen die freie Journalistin und Inklusionsbotschafterin Jennifer Sonntag Anfragen zum Thema Behinderung und Sexualität, da sie sich als blinde Erotikschreibende in ihren Texten und Kulturprojekten sinnbildlich gesprochen seit einigen Jahren diesbezüglich ziemlich "nackig" macht, wie sie den kobinet-nachrichten berichtet. Sie hat sich nun mit ihren MitautorInnen und befreundeten KünstlerInnen dem Thema überwiegend auf freie schöpferische Weise genähert und möchte es auch weiterhin so halten.

Gibt es ein Recht auf Barrieren?

27. Mai 2018 - 14:17
Diese Frage stellt sich Ulrike Jocham aus Stuttgart. Sie ist Heilerziehungspflegerin und Diplom-Ingenieurin in Architektur sowie Bausachverständige für Schäden an Gebäuden, Barrierefreiheit, Universal Design und Inklusion. Anlass waren die Antworten der baden-württembergischen Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) und ihrer Ministerialdirigentin Kristin Keßler. Die Frage lautete, ob es eine Verpflichtung zur Barrierefreiheit von betreuten Wohnungen gäbe. Beide Damen beantworteten diese Frage mit einem klaren "Nein".

Momentaufnahme 050

27. Mai 2018 - 13:00
Wer über See fährt, wechselt den Horizont, nicht den Charakter. (Horaz)

Preis für soziales Engagement

26. Mai 2018 - 23:56
Wie „Mobil mit Behinderung e.V.“ (MMB) auf seiner Website mitteilt, wurde dem Verein der Ehrenpreis 2018 der Ike und Berthold Roland-Stiftung verliehen. Der Geschäftsführer der Stiftung und Sohn des Stiftungsgründers Oliver Roland reiste persönlich an, um eine Laudatio zu halten und den Preis zu überreichen.

Freie Zeit für ehrenamtliches Engagement nutzen

26. Mai 2018 - 6:01
Das von Aktion Mensch geförderte Projekt des Kasseler Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab) "Ehrenamt für Alle" durch Beratung und Vernetzung von Menschen mit Behinderung hat im Mai sein einjähriges Bestehen und blickt auf zahlreiche Erfolge zurück. "Meine freie Zeit für mich und Andere nutzen", lautete beispielsweise der Titel eines Tagesseminars zur Stärkung von Menschen mit Behinderung, die ehrenamtlich aktiv werden wollen.

Online-Diskussion zur Teilhabe am Arbeitsleben

25. Mai 2018 - 12:30
Die zahlreichen Herausforderungen durch die Neuregelung der Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben sind Gegenstand der aktuellen Online-Fachdiskussion des Projekts Umsetzungsbegleitung BTHG. Das "Budget für Arbeit" und Leistungen bei "anderen Leistungsanbietern" sollen für Menschen mit Behinderungen Alternativen zur Beschäftigung in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) schaffen. Durch die Neuregelungen müssen insbesondere die Träger der Eingliederungshilfe, WfbM und die Integrationsämter ihre Arbeit und Zusammenarbeit umstellen oder neu aufstellen. Informationen zum Thema hat das Projekt unter www.umsetzungsbegleitung-bthg.de/teilhabe-am-arbeitsleben/ zusammengestellt – erstmals auch in Leichter Sprache.

Fit für die Teilhabeberatung

25. Mai 2018 - 9:00
Das Bildungs- und Forschungsinstitut zum selbstbestimmten Leben Behinderter (bifos) führt in dieser Woche ein Grundlagenseminar für die Teilhabeberatung als Intensivkurs Recht durch. Referent Horst Frehe, rechtspolitischer Sprecher der ISL, hat das Seminarprogramm extra im Hinblick auf die neue Teilhabeberatung entwickelt. Die 18 Teilnehmenden sind zum großen Teil Peer Counselor*innen und arbeiten in den neuen ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatungsstellen, wie Barbara Vieweg berichtet, die das Grundlagenseminar für bifos organisiert.

Film Die Alsterdorfer Passion in Erlangen

25. Mai 2018 - 8:50
Im Rahmenprogramm der Ausstellung "In Memoriam - Krankenmorde im Nationalsozialismus", die derzeit in Erlangen gezeigt wird, wird am 27. Mai der Film "Die Alsterdorfer Passion - die Alsterdorfer Anstalten 1945-1979" von Bertram Rotermund und Rudolf Simon in der Filmreihe cinefeld22 gezeigt. Dieser Film zeichnet ausgehend von den Euthanasie-Verbrechen im Nationalsozialismus die Geschichte der Alsterdorfer Anstalten bis in die 80iger Jahre nach.

Treffen der Teilhabeberatungsstellen aus Rheinland-Pfalz

25. Mai 2018 - 8:28
Im rheinland-pfälzischen Sozialministerium trafen gestern 54 Beraterinnen und Berater der Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung (EUTB) aus Rheinland-Pfalz zusammen. Rheinland-Pfalz sei damit das erste Bundesland, das die neu geschaffenen Beratungsstellen zu einem Vernetzungstreffen eingeladen hat, heißt es in einer Presseinformation des rheinland-pfälzischen Sozialministeriums.

Wahlrechtsausschlüsse vor Europawahl abschaffen

24. Mai 2018 - 13:32
Das im Grundgesetz in Artikel 38 verankerte Wahlrecht ist ein fundamentales Grundrecht und ermöglicht politische Mitbestimmung. In Deutschland sind aber rund 81.000 Menschen, für die eine Betreuung in allen Angelegenheiten dauerhaft angeordnet ist, vom aktiven und passiven Wahlrecht ausgeschlossen. Das gilt sowohl für die Bundestagswahl als auch für die Europawahl. Dies muss sich nach Ansicht des Bundesbehindertenbeauftragten Jürgen Dusel ändern, wie er anlässlich des gestrigen Tags des Grundgesetzes erklärte.

Verena Bentele zu Gast bei SWR1 Leute

24. Mai 2018 - 6:01
"Man sollte alles ausprobieren", nach diesem Motto lebt Verena Bentele. Die ehemalige Bundesbehindertenbeauftragte und seit kurzem VdK-Präsidentin ist am Freitag, den 25. Mai von 10.00 - 12.00 Uhr zu Gast in der renommierten Radiosendung SWR1 Leute.

Vortrag: Heimkinderzeit in Bochum

24. Mai 2018 - 6:01
Am Dienstag, den 12. Juni, von 12.15 - 13.45 Uhr hält Prof. Dr. Annerose Siebert einen Vortrag zum Thema: "Heimkinderzeit: Kinder und Jugendliche in Einrichtungen der katholischen Behindertenhilfe in Westdeutschland (1949 - 1975)" an der Evangelischen Hochschule RWL in Bochum (Immanuel-Kant-Str. 18-20, Raum 119). Die Teilnahme am Vortrag ist kostenlos, ein Teil des Vortrags wird in leichter Sprache gehalten, heißt es in der Ankündigung.

Erfolg für mehr Barrierefreiheit in Bremer SPD

24. Mai 2018 - 5:31
Am 18. Mai hat die SPD im Land Bremen in ihrer Landesvorstandssitzung einstimmig der Beschlussempfehlung zu einem Antrag des Landesparteitages vom 21. April 2018 zugestimmt, die mehr Barrierefreiheit in den Aktivitäten der Bremer SPD vorsieht. Darauf hat Udo Schmidt von Selbst Aktiv, der Arbeitsgemeinschaft von Menschen mit Behinderungen in der SPD Bremen die kobinet-nachrichten aufmerksam gemacht. Dies sei ein großer Erfolg.

Momentaufnahme 049

23. Mai 2018 - 13:00
In meiner Kirche gibt es kein Gewölbe zwieschen mir und dem Himmel. (Jules Renard)

Erfahrungen mit Begleitung von Opfer von Medikamententests

23. Mai 2018 - 7:41
Vor kurzem hat der Bayerische Rundfunk intensiv über Medikamententests in Behinderteneinrichtungen bis in die 70er Jahre hinein berichtet. Davon war auch der heutige Inklusionsbotschafter Martin Hackl betroffen. Ingrid Stubenvoll aus Berlin und Susanne Göbel aus Kassel sind mit Martin Hackl seit vielen Jahren befreundet und unterstützen ihn bei der Kommunikation. Wie es dazu kam, dass heraus kam, dass Martin Hackl Opfer von Medikamententests war und was dies bedeutet, darüber sprach kobinet-Redakteur Ottmar Milles-Paul mit Ingrid Stubenvoll und Susanne Göbel.

Seiten