Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 47 Minuten 25 Sekunden

Stadtführungen Berlin - in Leichter Sprache

24. Juli 2018 - 11:09
Rita Hübenthal-Montero ist seit fast 20 Jahren freiberuflich als zertifizierte Stadtführerin tätig und arbeitet ebenso lange als Fachkraft in der Betreuung von Menschen mit Lernschwierigkeiten. Im Laufe der Jahre hat sich die die Idee entwickelt, beide Bereiche zu kombinieren und Stadtführungen unter dem Motto BERLIN - IN LEICHTER SPRACHE anzubieten. Aktuell stehen drei Termine für weitere Führungen fest, für die noch Plätze frei sind.

Transparenz über Finanzen der Werkstätten

24. Juli 2018 - 10:39
Immer wieder kommen Fälle von überhöhten Gehältern im sozialen Bereich ans Tageslicht, so derzeit auch bei der Chefin der Duisburger Werkstatt für behinderte Menschen. 340.000 oder gar 380.000 Euro soll die Werkstatt-Chefin Roselyne Rogg pro Jahr bekommen haben. Angemessen seien 120.000 bis 180.000 Euro, heißt es in einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) vom 23.7.18.

Diskriminierung, aber mit Smiley

23. Juli 2018 - 16:22
Die Antidiskriminierungsverbände Gesellschaft gegen Gewichtsdiskriminierung und Netzwerk Artikel 3 kritisieren die Twitter-Aktion des Spitzenverbands der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) zum diesjährigen World Emoji Day als diskriminierend. Dieser hatte am 17. Juli anlässlich des inoffiziellen Feiertages Emojis für verschiedene Gesundheitszustände vergeben. Parkinson wurde zur winkenden Hand, die einseitige Lähmung zum schmunzelnden Smiley, Impotenz zu einem nach unten zeigenden Daumen und Adipositas zu einem Schweinchen. Betroffene und Antidiskriminierungsorganisationen kritisieren die Aktion als unsensibel und stigmatisierend.

Nur wenige barrierefreie Hotels in Deutschland

23. Juli 2018 - 14:20
Auf die Frage der Bundestagsabgeordneten Sabine Zimmermann (DIE LINKE) nach der Anzahl der barrierefreien Hotels in Deutschland liegt jetzt die Antwort vor. Obwohl der Bundesregierung dazu aus amtlichen Quellen keine Zahlen vorliegen, lässt sich dennoch sagen: Es gibt nur wenige barrierefreie Hotels in Deutschland.

Wichernhaus-Mannschaft kämpft um Ticket

23. Juli 2018 - 13:32
Die Mannschaft des Förderzentrums für Körperbehinderte am Wichernhaus in Altdorf wird vom 23. bis 27. September beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Paralympics“ in Berlin starten. Die Leichtathletinnen und Leichtathleten hatten Mitte Juli das Landesschulsportfest in Nürnberg gewonnen und sich so für die Endrunde der landesbesten Schülersportlerinnen und Schülersportler qualifiziert.

Bundesteilhabegesetz verunsichert

23. Juli 2018 - 13:32
Für viele Betroffene ist das Bundesteilhabegesetz (BTHG) und seine bayerische Umsetzung, das Bayrische Teilhabegetz (BayTHG) nach wie vor eine black box: Sie wissen nicht, welche Folgen die neuen Regelungen, deren Einführung sich teils noch bis 2020 hinzieht, für sie im Alltag haben werden.

Eltern erzählen ihre Geschichten

23. Juli 2018 - 9:37
"Wie soll ich mein Kind erziehen? Und wie bereite ich es auf das Leben vor?" Im Aktion Mensch Magazin sprechen Mütter und Väter von Kindern mit Behinderung über ihre Erfahrungen, wie es im Newsletter der Aktion Mensch heißt.

Recht auf ein Einzelzimmer in Baden-Württemberg

23. Juli 2018 - 9:27
In Baden-Württemberg werden zukünftig höhere Standards für Pflegeheime gelten, so zum Beispiel durch die Einzelzimmerregelung, die dem Wunsch der HeimbewohnerInnen nach einer geschützten Privat- und Intimsphäre gerecht werden soll. Sie verhindere, dass Betroffene gegen ihren Willen ein Zimmer mit einer unbekannten Person teilen müssen, heißt es in einer Presseinformation des baden-württembergischen Sozialministeriums.

Momentaufnahme 065

22. Juli 2018 - 13:00
Mancher geht durch den Wald und sieht dort nichts als Brennholz. (Leo Tolstoi)

Aufflammen für Inklusion

21. Juli 2018 - 17:05
Am Abend des 20. Juli 2018 erstrahlte das Berliner Olympiastadion in Rot - der Haupteingang am Olympischen Platz und die Ostseite des Stadions wurden in der traditionellen Farbe von Special Olympics International (SOI) angestrahlt.

Leistungsberechtigter Personenkreis noch ungewiss

21. Juli 2018 - 13:59
Das im Dezember 2016 verabschiedete Bundesteilhabegesetz (BTHG) führt im SGB IX Teil 1 unter anderem eine neue Definition von Behinderung ein, die den herkömmlichen – defizitorientierten – Begriff der Behinderung durch ein an der UN-BRK und an der Internationalen Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) orientiertes Verständnis ersetzen soll. Nach diesem Verständnis entsteht Behinderung in Wechselwirkung zwischen einem gesundheitlichen Problem einer Person und einstellungs- und umweltbedingten Barrieren.

Kritik an Verrichtungsbezogenheit

21. Juli 2018 - 13:40
In einer Presseinformation kritisieren der Ehrenvorsitzende des Allgemeinen Behindertenverbandes in Deutschland - ABiD, Dr. Ilja Seifert, und der Vorsitzende dieses Verbandes, Marcus Graubner, die Verrichtungsbezogenheit der aktuellen Pflegedebatte als Irrweg und verlangen ein auskömmliches Zeitbudget. Das würde, nach ihrem Verständnis, die häusliche Pflege, welche sie eigentlich eher unterstützende, begleitende und/oder anleitende Assistenz nennen möchten - erheblich stärken.

Stand der Umsetzung des BTHG in den Ländern

20. Juli 2018 - 13:37
Zahlreiche Bestimmungen des Bundesteilhabegesetzes (BTHG) werden durch Landesgesetze konkretisiert. Ein Überblick zum Umsetzungsstand in den Ländern gibt das Projekt "Umsetzungsbegleitung BTHG" des Deutschen Vereins für öffentliche und private Fürsorge.

Special Olympics World Games 2023 in Berlin ?

20. Juli 2018 - 13:25
Die deutschen Bewerbung um die Special Olympics World Games 2023, das sogenannte Bid Book, wurde am 19. Juli 2018 in Chicago von Sven Albrecht, geschäftsführendes Vorstandsmitglied von Special Olympics Deutschland (SOD), offiziell an Special Olympics International (SOI) übergeben.

SPD-interner Widerstand gegen das Zwangspoolen

20. Juli 2018 - 6:01
In der baden-württembergischen SPD regt sich Widerstand gegen das Zwangspoolen von Assistenzleistungen. Die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv Baden-Württemberg (Menschen mit Behinderung in der SPD) stellte beim kleinen SPD-Landesparteitag in Bruchsal einen Antrag, wonach der Gesetzgeber sicherstellen muss, dass die gemeinsame Leistungserbringung nur mit Zustimmung der betroffenen Menschen mit Behinderung erfolgen kann. Der Antrag wurde einem Bericht des Netzwerk für Inklusion, Teilhabe, Selbstbestimmung und Assistenz (NITSA) zufolge unverändert und einstimmig angenommen.

Linke fragt wegen Barrierefreiheit auf Fernbuslinien nach

19. Juli 2018 - 14:02
Die Barrierefreiheit der Fernbusse ist Thema einer Kleinen Anfrage (Dokumentennummer 19/3372) der Bundestagsfraktion Die Linke. Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun wissen, welche konkreten Auswirkungen das Gesetz bislang hatte.

Fachkonferenz "Reisen für Alle" erfolgreich

19. Juli 2018 - 10:42
Am 12. Juli hatte in Räumen des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) in Berlin die Fachkonferenz "Reisen für Alle" stattgefunden. Sie zeigte viele praktische Beispiele barrierefreier Angebote.

Der Einrichtungsblick dominiert die Pflegedebatte

19. Juli 2018 - 6:01
Wie stark wir in Deutschland immer noch davon geprägt sind, dass diejenigen, die Unterstützung brauchen, in sogenannten Heimen leben, leben müssen, bzw. leben sollten, zeigt sich für kobinet-Redakteur an der aktuellen Debatte um Verbesserungen in der Pflege. Auch der Besuch der Bundeskanzlerin in einem Altenheim in Paderborn habe hier keinen Gegenpol gesetzt, wie kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul in seinem heutigen Kommentar schreibt.

Tagungsdokumentation als Broschüre

18. Juli 2018 - 13:29
Der Deutsche Gehörlosen-Bund hat die Dokumentation zur Fachtagung „Barrierefreie Medien“ am 12.September 2017 in Mainz nun als Broschüre veröffentlicht. Die Dokumentation liefert viele wichtige Impulse und Anregungen für die Aufklärungs- und Sensibilisierungsarbeit in der medien- und behindertenpolitischen Landschaft.

Elternverein verärgert

18. Juli 2018 - 13:09
In einer Presseinformation äußert sich der Kölner Elternverein mittendrin e.V. verärgert über die Reaktion des Schulministerium Nordrhein-Westfalens auf das gestrige Urteil des Kölner Landgerichts. Das Gericht hatte dem ehemaligen Sonderschüler Nenad M. einen Anspruch auf Schadenersatz durch das Land zugesprochen, weil er jahrelang fälschlicherweise und gegen seinen Willen auf einer Sonderschule Geistige Entwicklung festgehalten wurde.

Seiten