Kobinet // Nachrichten

Subscribe to Kobinet // Nachrichten Feed Kobinet // Nachrichten
Nachrichten, Behindertenpolitik, Behindertenorganisationen, Selbstbestimmt, Leben
Aktualisiert: vor 59 Minuten 51 Sekunden

Deutschlandfunk berichtet über geforderte Ethikdebatte

13. Oktober 2018 - 8:23
Abgeordnete des Deutschen Bundestages haben gestern in einer gemeinsamen Pressekonferenz fraktionsübergreifend eine Ethikdebatte über neue Bluttests für Schwangere auf Trisomie 21 gefordert. Im Raum steht dabei die Frage, ob die Kosten für die Tests künftig von den gesetzlichen Krankenkassen gedeckt werden. Auch Menschen mit Down-Syndrom sollten gehört werden, fordern die Abgeordneten, wie der Deutschlandfunk über die Initiative berichtet.

Momentaufnahme 088

12. Oktober 2018 - 13:00
Der Herbst ist immer unsere beste Zeit. (Johann Wolfgang von Goethe)

Bluttests: Wie weit wollen wir gehen?

12. Oktober 2018 - 12:32
Bei der heutigen Pressekonferenz unter dem Motto "Vorgeburtliche Bluttests – wie weit wollen wir gehen?", haben sich Bundestagsabgeordnete fraktionsübergreifend in Berlin dafür eingesetzt, ein breite Debatte zu diesem Thema im Deutschen Bundestag zu führen. Unterstützt wurden sie dabei von Sebastian Urbanski, der als Schauspieler und Synchronsprecher aktiv ist.

Seniorexperten für Inklusion

12. Oktober 2018 - 11:45
Ehemalige Schulleitungsmitglieder unterschiedlicher Schulformen haben in Köln eine Initiative gegründet, um ehrenamtlich die Schulen in der Stadt bei der Umsetzung der Inklusion zu beraten. Dieses Angebot richtet sich ausschließlich an Schulleiter und ist für diese kostenlos.

Großdemo für Menschenrechte

12. Oktober 2018 - 11:28
Für eine offene und freie Gesellschaft gehen morgen in Berlin Zehntausende auf die Straße. Sie wollen sich nicht damit abfinden, dass Rassismus und Menschenverachtung in Deutschland gesellschaftsfähig werden. Deshalb demonstrieren sie unter dem Hashtag #unteilbar mit der Parole "Solidarität statt Ausgrenzung". Aufgerufen hat ein Bündnis aus der linken Zivilgesellschaft in voller Breite, das prominente Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Politik unterstützten.

Was bringt ein Schichtwechsel Werkstattbeschäftigten?

12. Oktober 2018 - 9:25
Beschäftigte aus Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) tauschten mit Arbeitnehmer*innen aus Berliner Unternehmen für einen Tag ihren Arbeitsplatz. Die Interessenvertretung Selbstbestimmt Leben in Deutschland (ISL) fragt sich, was dieser eine Tag den behinderten Beschäftigten in den Werkstätten wirklich bringt? Kann dieser Tag die freie Wirtschaft sensibilisieren, mehr behinderte Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt anzustellen? Kann dieser Tag darüber hinwegtäuschen, dass die behinderten Beschäftigten in den WfbM zwar gute Arbeit leisten, dafür aber nur ein Taschengeld erhalten?, fragt die ISL.

Lebenshilfe für Bundestagsdebatte über Bluttests

12. Oktober 2018 - 9:10
Zahlreiche Abgeordnete setzen sich mit einem fraktionsübergreifenden Positionspapier dafür ein, dass im Deutschen Bundestag über die gesellschaftlichen und ethischen Folgen von vorgeburtlichen Bluttests gesprochen werden muss. Und das sehr bald, noch bevor solche Tests als Kassenleistung zugelassen werden könnten. Die Bundesvereinigung Lebenshilfe unterstützt die Forderung nach einer Bundestagsdebatte. Sie befürchtet, dass die Bluttests zur Regel-Untersuchung in der Schwangerschaft werden und so Ärzte flächendeckend nach dem Down-Syndrom und anderen Chromosomen-Veränderungen im Bauch der Mutter fahnden.

Was wünschen sich blinde und sehbehinderte Berufstätige?

12. Oktober 2018 - 8:27
Menschen mit Seheinschränkung stoßen im Arbeitsleben auf eine Vielzahl von Problemen. Das zeigen die Antworten auf eine Umfrage unter blinden und sehbehinderten Menschen, die anlässlich des Internationalen Tages des weißen Stockes von der Initiative "Woche des Sehens" durchgeführt wurde. Darauf weist der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) in seinem Newsletter dbsv-direkt hin.

Zweites Grenzen sind relativ-Festival in Hamburg

12. Oktober 2018 - 8:15
Am 20. Oktober findet das 2. Grenzen sind relativ-Festival in Hamburg statt. Der Inklusionsbotschafter Mischa Gohlke hat einen gehörigen Anteil daran, dass sich ein entsprechender Verein vor zwei Jahren gegründet hat und das Festival nun schon zum zweiten Mal stattfinden kann. kobinet-Redakteur Ottmar Miles-Paul sprach mit ihm über den Verein, das Festival und Inklusion.

Behinderte Arbeitslose kommen zu kurz

11. Oktober 2018 - 13:29
Im Zusammenhang mit Beratung des Gesetzentwurfes zu dem Bundesteilhabegesetz und der Beratung des Gesetzentwurfes unter dem Aspekt der Teilhabechancen für Langzeitarbeitslose stellt der Sozialverband Deutschland (SoVD) fest, das behinderte Arbeitslose zu kurz kommen.

Begleitservice zur Frankfurter Buchmesse

11. Oktober 2018 - 10:37
Die diesjährige Frankfurter Buchmesse ist im vollen Gange und öffnet am Wochenende seine Tore auch für alle anderen Buch- und Medieninteressierten. In diesem Jahr wird es dabei auch einen Begleitservice für blinde und sehbehinderte Besucherinnen und Besucher geben. Im Rahmen einer Forschungskooperation mit der TU Darmstadt in diesem Jahr dieser Begleitservice angeboten, der es blinden und stark sehbehinderten Menschen ermöglichen soll, die Messe zu besuchen. Auf Anfrage stellt die Frankfurter Buchmesse Hosts und Hostessen bereit, die blinde oder sehbehinderte Messebesucher abholen und begleiten. Aufgrund begrenzter Kapazitäten, muss der Service im Vorfeld gebucht und bestätigt werden.

Linksfraktion bringt Entschließungsantrag zur Marrakesch-Richtlinie ein

11. Oktober 2018 - 9:59
Die Bundesregierung versagt erneut bei der Verbesserung der Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen, sagt die Linksfraktion im Deutschen Bundestag und bringt einen Entschließungsantrag zum Gesetz zur Umsetzung der Marrakesch-Richtlinie ein.

Jobcenter helfen zu wenig

11. Oktober 2018 - 9:51
Nach einem internen Bericht bekommen Arbeitslose mit Behinderung bei der Suche nach einem Job zu wenig Unterstützung. Das Arbeitsministerium hat bereits Änderungen angekündigt.

Gemeinsame Initiative gegen vorgeburtliche Bluttests

10. Oktober 2018 - 6:01
Seit 2012 werden Schwangeren vorgeburtliche Bluttests angeboten, die u.a. untersuchen, ob das Kind mit Down-Syndrom auf die Welt kommen würde. Gegenwärtig wird geprüft, ob die Gesetzlichen Krankenkassen die Kosten für diese Tests übernehmen. Die gesellschaftlichen Auswirkungen und ethischen Fragen, die sich durch die Anwendung der Tests ergeben, werden hingegen von keiner Instanz geprüft und bewertet, heißt es in einer Ankündigung für eine Pressekonferenz zum Thema "Vorgeburtliche Bluttests – wie weit wollen wir gehen?" von Bundestagsabgeordneten aus verschiedenen Fraktionen am 12. Oktober.

Zeit für Inklusion in Hamburg

10. Oktober 2018 - 5:41
Erneut sind viele Hamburgerinnen und Hamburger dem Aufruf der Senatskoordinatorin für die Gleichstellung behinderter Menschen, Ingrid Körner, gefolgt und haben für die Aktion "Zeit für Inklusion" zahlreiche regelmäßige, mehrfache oder einmalige Angebote gemeldet, die Menschen mit und ohne Behinderung gleichermaßen wahrnehmen können. Dabei sind über 200 Veranstaltungen zusammen gekommen, die noch bis zum 3. Dezember in Hamburg stattfinden. Darauf hat die Inklusionsbotschafterin Ines Helke hingewiesen, die selbst mit Angeboten in Gebärdensprache bei der Aktion mitwirkt.

Für offenen Umgang mit psychischen Erkrankungen

10. Oktober 2018 - 5:21
"Obwohl sich die Aufmerksamkeit für das Thema psychische Erkrankungen deutlich erhöht hat, sind Betroffene und Angehörige noch immer häufig mit Vorurteilen konfrontiert und erleben Ausgrenzung. Wir brauchen in unserem Land einen offenen und toleranten Umgang mit psychischen Erkrankungen – auch damit Hilfen frühzeitig in Anspruch genommen werden können“, fordert die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler zum heutigen Internationalen Tag der seelischen Gesundheit. Dieser Tag wird jedes Jahr am 10. Oktober begangen.

Umwälzungen in Bayern

9. Oktober 2018 - 15:14
Aus dem Bezirk Niederbayern erreichte die kobinet-Redaktion ein Hilferuf, der deutlich aufzeigt, wo es in unserem Umgang mit behinderten Menschen hakt.

Stiftung und KfW-Bankengruppe kooperieren

9. Oktober 2018 - 14:56
Gemeinsam mit Unternehmen und mit Menschen mit Behinderung die Arbeitswelt neu gestalten, das ist eines der Ziele der Stiftung MyHandicap. Mit der KfW Bankengruppe hat die Stiftung einen neuen Kooperationspartner in dieser Sache gefunden. Aus Verantwortung wolle sie sich für Vielfalt und Chancengleichheit einsetzen, schreibt die KfW auf ihrer Homepage zum Thema Inklusion. Dass dabei mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung erfüllt werden soll, zeigt die Bank, indem verstärkt neue feste Anstellungen für Menschen mit Behinderung angeboten werden sollen.

Nancy Poser im Dialog mit der Bundeskanzlerin

9. Oktober 2018 - 6:56
Nancy Poser ist Richterin am Amtsgericht in Trier und engagiert sich u.a. im Forum behinderter JuristInnen. Während der Auseinandersetzungen zur Verabschiedung des Bundesteilhabegesetzes hat sich die Frau, die auf Persönliche Assistenz angewiesen ist, immer wieder dafür eingesetzt, dass behinderte Menschen ihre Assistenz und Hilfen dort bekommen, wo sie leben möchten und nicht zum Zwangspoolen von Leistungen oder zu einem Leben in einer Einrichtung gezwungen werden. Gestern hatte sie nun die Möglichkeit, gut fünf Minuten lang mit Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Bürgerdialog zur Zukunft Europas in Trier behindertenpolitische Fragen zu diskutieren. Das SWR Fernsehen hat die Sendung aufgezeichnet, ab Minute 18:30 kann man sich also die Diskussion von Nancy Poser in der ARD-Mediathek anschauen.

Anhörung zur Marrakesch-Richtlinie

9. Oktober 2018 - 6:51
Der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Umsetzung eines verbesserten Zugangs zu urheberrechtlich geschützten Werken für Menschen mit einer Seh- oder Lesebehinderung (19/3071) war gestern Thema einer öffentlichen Anhörung im Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages. Der Informationsdienst Heute im Bundestag berichtet ausführlich über die Anhörung und die Positionen der verschiedenen Akteure.

Seiten