Tag der Behinderten Menschen Stadtfest in Wuppertal

 

In Wuppertal leben rund 50.000 Menschen mit Behinderung. Welche alltäglichen Probleme Blinde, Schwerhörige, Gehörlose oder Rollstuhlfahrer beispielsweise bei einem Restaurantbesuch oder beim Einkaufen haben, bedenken körperlich gesunde Menschen oftmals nicht. Am Freitag, 7. Mai, beim fünften "Tag der Menschen mit Behinderung" auf dem Johannes-Rau-Platz haben rund 20 Vereine diese Probleme bewusst machen.
Die Assistenz- und Budgetberatung H.-W. Einhoff hatte einen Infostand aufgebaut um über die Möglichkeiten zu informieren, die das persönliche Budget Menschen mit Behinderungen bietet ihr Leben selbsständig zu führen.

Von 12 bis 17 Uhr war für ein buntes, unterhaltsames Bühnenprogramm mit Tanz- und Jonglage-Gruppen, Musik und jeder Menge Informationen gesorgt. Oberbürgermeister Peter Jung und Angelika Gemkow, die Behindertenbeauftragte des Landes NRW, sprachen Grußworte.